Weinberge im Rheingau

Das Weingut Querbach befindet sich am Rande von Oestrich-Winkel, direkt an den Weinbergen unterhalb der Hallgartener Zange. Seit 1650 gibt es das Weingut schon, seit einigen Jahren spricht man in den einschlägigen Weinfachkreisen von Querbach als Spitzenerzeuger. Peter Querbach stellt vorzügliche Weine her, hauptsächlich Riesling und Spätburgunder in den Lagen Lenchen, Doosberg und Hasensprung. Gerade seine Lagenrieslinge werden hoch gelobt – und das zu Recht.

Querbach baut alle seine Weine mit Sorgfalt aus, das schmeckt man auch schon bei den Basisweinen. Dabei gibt es eine deutlich wahrnehmbare Steigerung in Komplexität und Kraft von Weinen des unteren Segments über die Guts- zu den Lagenweinen.

Riesling Edition und „Milestone“

Querbach Riesling Edition

Mir gefallen ganz besonders die Jahrgänge der Edition Rieslinge und der Riesling „Milestone“ Oestrich Doosberg, der Spitzenwein des Weinguts. Die Weine haben ein hohes Lagerpotenzial,dabei warten selbst die jungen, spritzigeren Weine schon mit einer beachtlichen Würze, Tiefe und enormen Nachhall auf. Das mag auch daran liegen, dass Peter Querbach auf Spontanvergärung setzt, erst spät im Frühjahr abfüllt und die Weine erst gegen Ende des Jahres in den Verkauf gibt.

Querbach hat noch viele ältere Jahrgänge im Verkauf, da bietet sich eine Vertikale geradezu an. Um seinen Geldbeutel muss man sich dabei nicht allzu große Sorgen machen, denn alle Jahrgänge verkauft Querbach überraschenderweise zum gleichen Preis. Und: Wer die Edition oder den Doosberg schon einmal geschmeckt hat, weiß, dass er einen Wein im Glas hat, der gut und gerne das Doppelte kosten könnte.

Stainless Cap

Querbach Stainless CapQuerbach wartet mit noch einer Besonderheit auf, der „Stainless Cap“ als Weinflaschenverschluss.

Die „Stainless Cap“ ist ein Kronkorkenverschluss mit aufgesetzter Plastikkappe. Muffige Korkschmecker gehören so der Vergangenheit an.

Mich freut es ganz besonders, dass ein Spitzenwinzer so pragmatisch ist, auf Tradition – die ja nicht immer eine Gute sein muss – verzichtet und auf seinen Wein und die Zufriedenheit seiner Kunden achtet.

Querbach bietet seine Weine auch in seinem Shop an, hier sind die Versandkosten etwas irritierend und nicht wirklich transparent. Ab 18 Flaschen, so war es zumindest bei meiner letzten Bestellung, kam der Wein versandkostenfrei.