Nase im Glas

Weine, Winzer und Gastrotipps.

Kategorie: Winzer (Seite 1 von 2)

So legt man einen neuen Weinberg an

Veröffentlicht im Darmstädter Echo am 06. April 2019 – Südhessen genießen, Weinschmecker

Der Chardonnay Rosa kommt

Veröffentlicht im Darmstädter Echo, Südhessen genießen – Weinschmecker am 30.03.19

Die Weiße Burgunder Charta lebt

Charta-Cuvée des Weinguts Rosenhof

Sie haben schon lange nichts mehr von der Weißburgunder Charta gehört? Oder noch gar nicht? Das ist schade, aber auch kein Wunder, denn auf der allgemeinen Informationsebene hat die im April 2015 gegründete Winzervereinigung durchaus noch Defizite. Das bestätigt mir auch Winzer und Charta-Gründungsmitglied Matthias Schmidt vom Rosenhof aus Ladenburg an der Badischen Bergstraße und erklärt: „Unsere Aktionen werden auf lokaler Ebene so gut angenommen, dass wir auch Online sehr wenig gemacht haben – das soll sich aber ändern und gerade in diesem Jahr haben wir mit bereits sechs Veranstaltungen schon ein sehr gutes Programm.“

weiterlesen

Das Auge trinkt mit

Weinflasche des Weinguts Edling, Foto Weingut Edling

Wein und Kunst sind schon seit langem eine innige Verbindung eingegangen, die besonders in der Etikettengestaltung ihren Niederschlag findet. In Deutschland nimmt das Pfälzer Weingut Geheimer Rat Dr. von Bassermann-Jordan eine besondere Stellung ein. In der Familie haben Kunsthistoriker und Kunstmäzene ihre Spuren hinterlassen, damit lag es nahe, Wein, Kunst und Historie zusammenzubringen: Das  Jugendstil-Etikett des Schweizer Künstlers Alois Balmer aus dem Jahr 1905 zeigt den römischen Kaisers Probus, der seinen Legionen den Weinbau genehmigt haben soll  – was folglich auch zum verstärkten Weinanbau in der Pfalz führte. Im Rheingau wählen beispielsweise das Weingut Spreitzer für seinen Charta-Riesling und das Weingut Georg Breuer für den Berg Schlossberg-Riesling jährlich wechselnde Künstleretiketten aus.

weiterlesen

Nonnen wieder auf dem Nonnberg

Winzer Rainer Flick mit den Dernbacher Schwestern im Nonnberg

Winzer Rainer Flick mit den Dernbacher Schwestern, Bild: Adrian Vesenbeckh

Strahlender Sonnenschein und angenehme Temperaturen auf dem Nonnberg bei Flörsheim-Wicker. Viel schöner hätte der Herbsttag nicht sein können, um mit der Lese und der Produktion eines ganz besonderen Weines zu beginnen. Schon früh morgens, eine Stunde vor der vereinbarten Zeit, standen die sieben Nonnen aus dem Kloster Tiefenthal in Eltville aufgeregt bei Rainer Flick im Weingut, um mit ihrer ungewohnten Tagesaufgabe zu beginnen, die da lautete: Trauben lesen in  der Parzelle „Vier Morgen“ des Weinbergs Nonnberg.

weiterlesen

Rheinhessische Heiner vom Weingut Bretz

Weingut Bretz in Darmstadt

Veröffentlicht am 30.06.2018  im Darmstädter Echo in der Rubrik „Südhessen genießen – Weinschmecker“

Harmonie in Kunst und Weinberg

Fassdaubenban k im Weinberg der 13Reben

Wie Öko-Winzer Dieter König in Stein und Wein Schönheit schafft

13Reben heißt das kleine, von Dieter König bewirtschaftete Weingut in Dossenheim an der Badischen Bergstraße. Aber etwas mehr als 13 Rebstöcke sind es nun doch, die in der Steillage Dossenheimer Ölberg auf Löss mit Porphyr-Verwitterungen gedeihen. Seit 2008 baut Dieter König, dessen weiteres Steckenpferd die Bildhauerei ist, im Nebenerwerb hier Wein an.

weiterlesen

Elsheimer Tempelchen: Wiederbelebung geglückt

Luftaufnahme vom Elsheimer Tempelchen

Bildquelle: Volker May

Direkt unterhalb des Windhäuser Hofs in Stadecken-Elsheim liegt eine der kleinsten Einzellagen Rheinhessens, das Elsheimer Tempelchen. Umschlossen von einer Steinmauer, prangt inmitten der Weinreben eine weithin sichtbare Pfeilerarkadenhalle, die der Lage wohl ihren Namen gegeben hat. Erbaut wurde „das Tempelchen“ vermutlich in napoleonischer Zeit, als der Windhäuser Hof die Sommerresidenz des Präfekten Baron Jeanbon St. André war. Der Wein vom Elsheimer Tempelchen versorgte die Garnison Mainz, die Geschichte dieses zauberhaften Fleckchens aber geht bis zu einer klösterlichen Gründung ins 12. Jahrhundert zurück.

weiterlesen

Weingut Dr. H. Thanisch: Blickrichtung Zukunft

Maximilian Ferger, Barbara Rundquist-Müller, Erik Rundquist (vl.n.r.)

Das sympathische Trio im Bild schreibt mit seinen Weinen Geschichte weiter. Seit 2007 ist Barbara Rundquist-Müller mit Erik Rundquist für die Ausrichtung des 1882 gegründeten Traditionsweinguts Wwe Dr. H. Thanisch verantwortlich. Da nämlich hatte Dr. Hugo Thanisch die Spitzenlage „Berncasteler Doctor“ erworben. Unterstützt werden die beiden sanften Runderneuerer von Oenologe und Gutsverwalter Maximilian Ferger.

weiterlesen

Weinbau Emmerich: Winzerleidenschaft auf einem Hektar Rebfläche

Weinbau Emmerich: Eingang zur Weinscheune

Als ich das Scheunentor in der Wallstraße 29, Groß-Umstadt aufschiebe, herrscht noch hektische Betriebsamkeit. Die letzten Vorbereitungen werden getroffen, denn gleich öffnet der Weinverkauf in der behaglich schmucken Weinscheune von Manuel Emmerich. Schnell noch das Fass vor die Türe stellen, die Lichterkette anschalten und schon treffen die ersten Kunden ein. Mit Tragetasche oder Bastkorb ausgestattet, holt man sich hier ein paar Flaschen Riesling oder etwas von dem ausgezeichneten Rotwein des Winzers. Preislich bewegen sich die Weine ab Hof zwischen 8,50 und 15 Euro.

weiterlesen

Seite 1 von 2

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén