Nase im Glas

Weine, Winzer und Gastrotipps.

Monat: März 2019

Wein für die New Yorker After Work-Party

Daniel und Stefan Huff vom Weingut Georg Gustav Huff

Route USA: Winzer Stefan Huff will auf der ProWein-Messe sein Export-Geschäft stärken

Als Ruhe vor dem Sturm kann man Stefan Huffs Woche vor der Teilnahme an der größten Weinmesse der Welt wahrlich nicht bezeichnen. Kellerarbeit, Wein abfüllen und die letzten Vorbereitungen für die morgen in Düsseldorf startende ProWein-Messe treffen, bestimmten den Tagesverlauf. Die ersten Planungen hatten schon vor Monaten begonnen, wichtig, wenn man auf der Weltleitmesse für Wein unter mehr als 6.000 Ausstellern bestehen will.

weiterlesen

Riesling-Cuvée Terra Montosa von Georg Breuer

Georg Breuer - Terra Montosa

Typischer Rheingau-Riesling mit Lagerpotenzial. Die Riesling-Cuvée entstammt aus zwei Steillagen in Rüdesheim und Rauenthal. Schiefer- und lehmige Kies-Schieferböden sorgen für Mineralität gepaart mit Fruchtintensität. Der Duft nach hellem Steinobst, die sanft goldgelbe Farbe und die leichten Honig-Noten schon im 2014er Riesling Terra Montosa des Weinguts Georg Breuer lassen die Freude erahnen, der in einigen Jahren auf den Weingenießer wartet. Allerdings ist der Wein auch jetzt schon purer Trinkgenuss.

weiterlesen

Die Weiße Burgunder Charta lebt

Charta-Cuvée des Weinguts Rosenhof

Sie haben schon lange nichts mehr von der Weißburgunder Charta gehört? Oder noch gar nicht? Das ist schade, aber auch kein Wunder, denn auf der allgemeinen Informationsebene hat die im April 2015 gegründete Winzervereinigung durchaus noch Defizite. Das bestätigt mir auch Winzer und Charta-Gründungsmitglied Matthias Schmidt vom Rosenhof aus Ladenburg an der Badischen Bergstraße und erklärt: „Unsere Aktionen werden auf lokaler Ebene so gut angenommen, dass wir auch Online sehr wenig gemacht haben – das soll sich aber ändern und gerade in diesem Jahr haben wir mit bereits sechs Veranstaltungen schon ein sehr gutes Programm.“

weiterlesen

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén