Nase im Glas

Weine, Winzer und Gastrotipps.

Harmonie in Kunst und Weinberg

Fassdaubenban k im Weinberg der 13Reben

Wie Öko-Winzer Dieter König in Stein und Wein Schönheit schafft

13Reben heißt das kleine, von Dieter König bewirtschaftete Weingut in Dossenheim an der Badischen Bergstraße. Aber etwas mehr als 13 Rebstöcke sind es nun doch, die in der Steillage Dossenheimer Ölberg auf Löss mit Porphyr-Verwitterungen gedeihen. Seit 2008 baut Dieter König, dessen weiteres Steckenpferd die Bildhauerei ist, im Nebenerwerb hier Wein an.

weiterlesen

Auch Hefen bestimmen den Geschmack

Veröffentlicht am 19.05.2018  im Darmstädter Echo in der Rubrik „Südhessen genießen – Weinschmecker“

Kraftvolle Reife – der Riesling Diorit

Simon-Buerkle Diorit 2012

Ein Wahnsinn an Aromen von getrockneten Früchten tut sich auf: Der Riesling Diorit 2012 vom Weingut Simon-Buerkle strömt einen intensiven Duft von getrockneten gelben Früchten aus, fein aber doch sehr kräftig.

weiterlesen

Mainzer Weinsalon goes Darmstadt

Artikel Darmstädter Echo vom 0505.2018 Mainzer Weinsalon goes Darmstadt

Veröffentlicht am 05.05.2018  im Darmstädter Echo in der Rubrik „Südhessen genießen – Weinschmecker“

Warum der Korkschmecker kein Korkschmecker ist

Prof. Dr. Rainer Jung und Naturkorken

Prof. Dr. Rainer Jung:“ Wir sprechen nicht mehr von Korkschmeckern, sondern von Fehltönen.“

Bei dem Verschluss von Weinflaschen scheiden sich die Geister und Diskussionen werden hochemotional geführt. Besonders das Thema Naturkork erhitzt immer wieder die Gemüter. Für die Einen gibt es nichts Besseres, auch verbinden sie das Ritual, die Flasche zu öffnen und das Geräusch eines aus der Flasche ploppenden Korkens mit Qualität und Wohlbefinden. Andere meinen, die Gefahr eines Korkschmeckers sei viel zu hoch und so greifen sie lieber zu alternativen Verschlüssen. Presskorken, Schraub- oder Glasverschluss, Kunststoffkorken oder Kronkorken sind nur einige der mittlerweile vorhandenen Verschlussmöglichkeiten.

weiterlesen

Elsheimer Tempelchen: Wiederbelebung geglückt

Luftaufnahme vom Elsheimer Tempelchen

Bildquelle: Volker May

Direkt unterhalb des Windhäuser Hofs in Stadecken-Elsheim liegt eine der kleinsten Einzellagen Rheinhessens, das Elsheimer Tempelchen. Umschlossen von einer Steinmauer, prangt inmitten der Weinreben eine weithin sichtbare Pfeilerarkadenhalle, die der Lage wohl ihren Namen gegeben hat. Erbaut wurde „das Tempelchen“ vermutlich in napoleonischer Zeit, als der Windhäuser Hof die Sommerresidenz des Präfekten Baron Jeanbon St. André war. Der Wein vom Elsheimer Tempelchen versorgte die Garnison Mainz, die Geschichte dieses zauberhaften Fleckchens aber geht bis zu einer klösterlichen Gründung ins 12. Jahrhundert zurück.

weiterlesen

Restaurant Scholze Gret mit feiner Küche und perfektem Service

Gasthaus-Schild Restaurant Scholze Gret

Seit Januar 2018 ist das Restaurant Scholze Gret in Brensbach in kundigen Händen. Endlich – möchte man sagen. Das Aufatmen erfolgt gleich in mehrfacher Hinsicht. Sebastian Kehr (Restaurant) und Germain Hafner (Küche) bieten eine Speisenauswahl, Küchenleistungen und Service weit oberhalb des in der Umgebung üblichen Durchschnitts an. Die Atmosphäre ist ungezwungen gemütlich und die Preise sind gerade für die gebotene Leistung moderat bis günstig.

weiterlesen

Silvaner – Die unterschätzte Rebsorte

Silvaner - Die unterschätzte RebsorteMein Artikel am 10.03. 2018 im Darmstädter Echo

Weißburgunder-Verführung in Karamell

Eva Vollmer - Weißburgunder Halbstück, 2014

Ein echter Kracher ist der Weißburgunder aus dem Halbstück von Biowinzerin Eva Vollmer aus Mainz-Ebersheim. 24 Monate lag der trocken ausgebaute Wein im Fass und hat davon eine dezente Holznote mitbekommen.

weiterlesen

Wein perfekt und stylisch lagern in der wineBANK

wineBANK Rheingau

Quelle: wineBANK Rheingau

Eine Idee aus dem Rheingau erobert die Welt

Hochwertige Weine haben ihren Preis. Damit sie noch lange Freude machen, bedürfen sie einer perfekten Lagerung. Dunkelheit, Luftfeuchtigkeit und vor allem eine konstante, eher kühle Temperatur spielen hier eine Rolle. Doch nicht jeder hat den Platz, den geeigneten Raum oder möchte sich einen Klimaschrank in die Wohnung stellen, um irgendwann einmal nach der besonderen Flasche zu greifen. Christian Ress vom Weingut Balthasar Ress aus Hattenheim im Rheingau hat 2009 eine Idee umgesetzt, die er „wineBANK“ nannte. Zunächst als Testballon gedacht, war das Konzept so erfolgreich, dass es erst deutschlandweit und dann auch weltweit Freunde fand, die im Franchise-System ebenfalls „Weinbanken“ eröffneten. So geschehen beispielsweise in Basel, Wien, Hamburg, Frankfurt oder gerade erst (2.2.2018) in Palma de Mallorca.

weiterlesen

Seite 1 von 7

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén