Nase im Glas

Weine, Winzer und Gastrotipps.

Ehrenfelser anyone?

Darmstädter Echo, Weinschmecker, 17. August 2019

Unreife Lese, spezieller Genuss

Größenvergleich: Gelber Orlèans und reife Rieslingtraube

„Wenn mit dem Wetter alles glatt geht, können wir in diesem Jahr Ende Juli wieder mit der Lese beginnen“, sagt Diana Gehring und meint damit keineswegs eine klimabedingte frühe Lese, sondern die Grüne Lese der alten Rebsorte Gelber Orléans. Eine Grüne Lese ist die Ernte von noch unreifen Trauben. Die Winzerfamilie Gehring aus dem rheinhessischen Nierstein stellt daraus einen Verjus her.

weiterlesen

„Wein mit Bier, das rat ich Dir“

Die rheinhessische Winzer-Bierbrauer-Kooperation liegt mit „Brau.nett“ voll im Trend

Grüner Veltliner in Rheinhessen

Veröffentlicht am 15. Juni 2019 im Darmstädter Echo, Rubrik Südhessen genießen

Rieslinghaus / Weinhaus Porn in Bernkastel-Kues

Ein Riesling-Paradies: das Weinhaus Porn

Wer von der Mosel Wein der renommierten Weingüter mitbringen will, muss nicht unbedingt an jedem Schloss und jedem Winzerhof Halt machen. Es reicht, einfach in Bernkastel-Kues ins Rieslinghaus bzw. ins Weinhaus Porn zu gehen. Das Weinhaus wurde vor einer Weile in Rieslinghaus umbenannt. Der Schriftzug Weinhaus Porn steht aber noch am Gebäude zu lesen. Das Weinhaus ist Weinladen, Weinprobierstube, Weinkneipe und Hotel in einem – und hat eine große Anzahl Hochkaräter von der Mosel im Programm. Dazu gibt es eine eigene Weinlinie „Wineporn“, die die verschiedenen Weingüter jeweils für das Weinhaus abgefüllt haben.

weiterlesen

Bauerncafé Grünewalds in Ober-Klingen

Entspannte Atmosphäre im Bauerncafé Grünewalds

Leckere Speisen stehen auf der kleinen Karte des Bauerncafé Grünewalds in Ober-Klingen. Neben den im Odenwald üblichen Schnitzelvariationen punktet das Restaurant mit saisonalen Gerichten und Lunchbuffets.

weiterlesen

Wer fragt, hat mehr vom Essen

Landgasthof Hagen

Wer im Odenwald und Kreis Bergstraße gerne gut isst, dem dürfte der Landgasthof Hagen in Grasellenbach schon länger bekannt sein. Die Mund-zu-Mund-Propaganda funktioniert und Wanderer, die per Zufall das äußerlich in die Jahre gekommene Gasthaus aufsuchen, erleben eine positive Überraschung: Nachdem die schwergängige Eingangstür überwunden ist, geht es linkerhand in den gemütlich und modern gestalteten Hauptgastraum.

weiterlesen

Der Viermorgenhof in Kindel/Mosel

Daniel (l) und Reinhard Molitor vom Viermorgenhof in Kinheim-Kindel

Molitor, Molitor, Molitor. An der Mittelmosel gibt es gefühlt in jedem Weinort mindestens zwei Familien Molitor, die Wein machen. Zum Glück hatte ich aber eine Empfehlung und bin – nein, nicht bei Markus Molitor – sondern bei Reinhard und Dr. Daniel Molitor in Kinheim-Kindel gelandet. Es sollte mal kein Riesling sein und tatsächlich bin ich fündig geworden.

weiterlesen

Charakterweine auch im Basissegment: Günther Steinmetz

Edith Steinmetz verkauft den Wein ihres Sohnes perfekt

Über die Weine vom Weingut Günther Steinmetz, für die mittlerweile Stefan Steinmetz verantwortlich zeichnet, muss man eigentlich gar nicht mehr viel sagen. Im Vorfeld meiner Moseltour hatte ich die aktuelle Weinpreisliste angefordert, auf denen die Weine im höheren Preissegment alle schon ausverkauft waren. Die neuen Weine waren noch nicht gefüllt. Für mich war es schon länger her, dass ich Steinmetz-Weine getrunken habe, also hieß es: langsam von unten nach oben tasten. Wie sich herausstellte, war das aber eine ganz leichte Übung. Für vier Kisten Wein war im Kofferraum noch Platz, von den vier getesteten Weinen kam jeweils ein Kistchen mit.

weiterlesen

Besuch im Weingut Paulinshof

Dr. Carina Jüngling vom Paulinshof

Auf eine Empfehlung hin habe ich das mir bis dahin unbekannte Weingut Paulinshof in Kesten an der Mittelmosel besucht. Sehr gute Rieslinge, ein spannender Weißburgunder, tolles Preis-Leistungsverhältnis und nette Leute, hieß es. Das kann ich nur bestätigen.

weiterlesen

Seite 1 von 10

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén